Dienstag, 27. Oktober 2009

Heimkinder wollen den Staat in die Pflicht nehmen

Die eigentlichen Themen sind: Familie, Heimerziehung, Jugendwohlfahrt, Geschlossene Unterbringung, Arbeitszwang, unentlohnte Akkordarbeit, Kinderzwangsarbeit Ausbeutung der Arbeitskraft von Minderjährigen.

Misshandlung und Ausbeutung in wessen Namen? -
Nach welchem Gesetz?


Ehemalige Heimkinder nehmen die Initiative.

Die Deutsche Bundesregierung wird aufgefordert die folgende einfache Frage zu beantworten:

Zwischen 1945 (bzw. 1949) und 1992, war es jemals gesetzmäßig, und im Einklang mit dem Grundgesetz [ war es jemals im Einklang mit dem IAO Übereinkommen C029 ], in der Bundesrepublik Deutschland Fürsorgezöglinge beiden Geschlechts und Schutzbefohlene die der Freiwilligen Erziehungshilfe understanden (a) ihrer Freiheit zu berauben und (b) sie zur unentlohnten Arbeit zu zwingen, auf die gleiche Weise wie dies im Dritten Reich allgemein üblich war?

Kommentare:

  1. Wo sind die Akten der Zöglinge , der Mädchen und Jungen ?

    AntwortenLöschen
  2. Hannelore aus Hamburg, 59 jahre12. März 2010 um 12:52

    UVB= UNVERBESSERLICH--!! Erzieherisches Behördendeutsch-- besser-machen ??? Besser-wen -sie selbst?--Kannten wir schon Arbeitszwang= Westerwelle(Er hat eine Zeit mit erlebt,da gab es freie Berufswahl u. ..wer sagte , "wäret den Anfängen"?-Wer?? Die ganze Gesellschaft wurde damit zugequatscht!Und heute darf man sich so etwas herausnehmen, ohne Folgen ?? Über die Menschen verfügen,"Pflichten" aufzuerlegen, "Massnahmen" aussprechen,Erziehen, bestrafen, mit welchem Recht werden die heutigen Bürger so chaotisch mit Wort und Taten traktiert--Erkennen sie ihre eigenen Taten ,-UN-Taten,die Folgen ihres Handelns, wenn sie fordern und IHRE Gesetze machen??-Wehren-NEIN-sagen mit all den Folgen--es gibt genug Gleichdenkende?--Ja-!! Sich als ein natürliches Lebewesen mit eigenen Fähigkeiten , Veranlagungen sehen, sich nicht unterschätzen,alles hinterfragen , um sich eine eigene Meinung zu bilden, wirklich seine eigene und nicht die aus dem TV, hören auf seine Intuition, Gefühle, Unbehagen, Kinder Fragen beantworten, egal welche ??Es wird zu oft von Freiheit gesprochen , sie meinen sicher ihre eigene, denn arme menschen haben kaum Freiheiten !!Freiheit=ein SINN-entleertes Wort ;)))) Warum sind wir erschüttert , wenn Jugendliche ausrasten..!! Zu jeder Zeit gab es Brutalitäten,wird nur schnell vergessen! Wir werden auf das reale Leben als Kleinkinder nicht intensiv vorbereitet! Die Grausamkeiten des Lebens erkennen ist für den Erwachsenen schon ein Abkapseln wert ?? Durch das Fernsehen können wir mehr von den Menschen auf diesem Planeten mit bekommen , was sich schwer auf unser Seelenleben auswirkt, alles was wir sehen , hören , erleben ,hinterlässt Spuren in uns , meist nicht positiv !! ?? Die heutige Sprache hat sich verändert,etwas fehlt!-Tv -als wegweisendes , erziehendes Machtmittel?? Ein kreischendes, anbiederndes, angstförderndes Etwas, das uns ewig Zähne zeigende Wesen zeigt ,was die Jugend nicht erkennt als das , was es ist - die heranwachsende Jugend nimmt das gezeigte als Wahrheit auf, Show , Sendungen die über alltägliche Themen debattieren--Die Regierung hat zu verwalten u. a. ,aber nicht zu erziehen ?? Wo kommt das Wort ERZIEHUNG her ;)) Freude, Freundlichkeit, Lebenslust, einzigartig zu sein, stolzes Lebewesen,wissend , das dieses jetzige Leben das einzige ist -ein Teil aller Lebewesen/Natur zu sein, kann uns doch nur stark und gerecht "werden" lassen ;))) Wir werden immer wieder , bei jeder neuen Generation , alles neu überdenken müssen , so ist das Leben des Menschen ;))

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Hannelore, wie gehst Du mit Deiner unglaublichen Wut um?

    AntwortenLöschen
  4. Hannelore aus Hamburg, 59 Jahre17. März 2010 um 17:33

    Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. H. aus Hamburg, 59 Jahre17. März 2010 um 21:16

    Um auf die mir untergejubelte Wut zurückzukommen, diese Themen , die ich ansprach, lassen die denn das Gro der Menschen in Deutschland kalt? Wäre fatal ? Sieht fast so aus , seine Meinung zu äussern , auch wenn man kritisiert , ausgelacht oder sonst was wird,scheint Angst auszulösen! Sich eine eigene Meinung zu bilden ist ja heut zu tage schwer genug, bei diesem riesen Angebot von Imformationen oder ?? Ungerechtigkeiten machen mich grimmig, sicher ;))) Das ist gut so ;)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ich bin Karina und war in selent von 1985-1987 im WIESENGRUND

    AntwortenLöschen